Informationsveranstaltung
Plätze

Creative Design: Lösungsorientierte Designkonzepte entwickeln

  • Kurszeit
    Fr 13:00 - 17:45, Sa 09:15 - 14:30
    Dauer
    12 UE
    Preis
    € 340,00
    Ort
    Kranzgasse 18/3
    1150 Wien
    Mögliche Termine
    26.04.2019 - 27.04.2019

Lehrgangsleitung

Janos Szurcsik, MSC
Janos Szurcsik, MSC

"Design ist die bewusste Intervention in soziale Prozesse."

Trainingsschwerpunkte am BFI Wien:
  • Multimedia und Programmierung
  • Grafik

Voraussetzungen

- Basis-EDV-Kenntnisse
- Teamfähigkeit
- Neugier

Nutzen und Karrieremöglichkeiten

Kreativität hat eine Aura der Unkontrollierbarkeit - in diesem Workshop werden Sie genau das Gegenteil erleben! Gutes, kreatives Design entsteht selten aus spontanen Einfällen, sondern durch strategische Auseinandersetzung mit den Wünschen der KundInnen und mit der Realität. Die Stärke einer strategischen Methode ist, dass sie auch Bedürfnisse aufspürt, die dem/der NutzerIn gar nicht bewusst sind oder die er/sie vielleicht nicht artikulieren kann.

Als DesignerIn müssen Sie genau wissen, was Ihre AuftraggeberInnen tatsächlich brauchen und was Sie erreichen wollen. Sie müssen sich außerdem eingehend mit den Interessen und Gewohnheiten der Zielgruppe, die für das Produkt gewonnen werden soll, auseinandersetzen. Dieser Kurs gibt Ihnen einen Überblick über die bewährten Methoden des kreativen Denken, die Prinzipien, Schlüssel-Tools und Terminologie. Der Schwerpunkt dieses Workshops liegt auf "Learning by Doing". Sie können gerne ein Thema aus einem aktuellen Projekt mitbringen, an dem Sie gerade arbeiten oder arbeiten möchten. Nützen Sie dieses Training dazu, um Ihre Fortschritte zu beschleunigen!

Teilnehmer(innen)kreis

  • Grafikinteressierte, Selbstständige und KleinunternehmerInnen
  • MitarbeiterInnen von Werbeabteilungen oder Werbeagenturen
  • Personen, die in die werbegrafische Branche einsteigen möchten oder bereits im Bereich der Unternehmenskommunikation tätig sind
  • Personen, die durch eine hochwertige Zusatzausbildung im grafischen Bereich ihren derzeitigen Arbeitsbereich erweitern bzw. ergänzen möchten

Inhalte

  • Das richtige Briefing
  • Bewährte Methoden des kreativen Denkens: Was ist der Unterschied zum logischen Denken?
  • Analyse und Problemerfassung
  • Konzept, Erarbeitung von Lösungsvarianten
  • Entwurf, Optimierung/Problemlösung
  • Ausarbeitung und Realisierung
  • Evaluierung und Optimierung der gemeinsam entwickelten Arbeitsergebnisse
  • Wege zur Entwicklung von eigenen Denkkonzepten

Berufliche Verwendung

  • Sie bekommen einen Überblick über die bewährten Methoden des kreativen Denkens.
  • Sie lernen, ästhetische, funktionale, ökonomische wie auch soziale und moralische Anliegen bei der Entwicklung eines Objektes zu beachten. Dabei übernehmen Sie eine übergeordnete Rolle in der Entwicklung und lernen, den Überblick über die teilweise komplexen Zusammenhänge zu behalten.
  • Aufgrund ihrer praxisbezogenen Ausrichtung auf den Alltag der Werbebranche ist diese Ausbildung eine ideale Basis im Bereich der Creative Industries.